Gymnasium und Realschule

Indefinitpronomen

Umfangreiche Aufgabensammlung zu den Indefinitpronomen für Deutsch am Gymnasium und in der Realschule

Alle Arbeitsblätter werden als PDF angeboten und können frei heruntergeladen und verwendet werden, solange sie nicht verändert werden. Nur verkaufen oder anderweitig kommerziell verwenden dürft Ihr die Arbeitsblätter nicht. Genaueres lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen.

Was sind Indefinitpronomen?

Der deutsche Begriff für Indefinitpronomen ist unbestimmte Fürwörter.  Man benutzt sie, um Personen oder Sachverhalte, die man nicht genauer bestimmen will oder kann, auszudrücken. Das Pronomen richtet sich immer nach dem Adjektiv oder dem Substantiv, welches sie begleiten oder ersetzten. Indefinitpronomen können entweder stellvertretend für eine Person bzw. Sache oder für beides stehen: 

 

1. Folgende Indefinitpronomen werden ausschließlich für Personen verwendet: 

  • man 
  • jemand
  • niemand 

MerkeDiese können nur im Singular verwendet werden. Eine Pluralform gibt es nicht. 

 

2. Diese Indefinitpronomen werden nur für Sachen verwendet: 

  • etwas
  • nichts
  • alles 
  • welche/-r/-s

Merke: Die Indefinitpronomen etwas und nichts sind unveränderlich! 

 

3. Indefinitpronomen, die sowohl für Personen als auch für Sachen verwendet werden können: 

  • all- 
  • einige
  • jede-
  • ein-/kein- 
  • manch-
  • mehrere-

Merke: Diese sind veränderlich und richten sich nach dem Adjektiv oder dem Substantiv, das sie ersetzten oder begleiten. 

Lernziele:

  • sicherer Umgang mit Indefinitpronomen

Aufgaben:

  • Lückentexte
  • Tabellen
  • Indefinitpronomen richtig einsetzen

Indefinitpronomen: Übungen und Arbeitsblätter (mit Lösungen)

Mehr Aufgaben zu Pronomen

Noch mehr Übungen und Arbeitsblätter, die etwas einfacher sind als diese, gibt es hier beim Grundschulkönig.