>> Rechengesetze der Addition

Kostenlose Arbeitsblätter und Übungen zu den Rechengesetzen der Addition und zum Rechnen mit Klammern für Mathe in der 5. Klasse am Gymnasium

Rechnen mit Klammern

Wir bezeichnen einen Rechenausdruck, der aus Zahlen und Rechenzeichen besteht als Term. Der Wert eines Terms wird schrittweise von links nach rechts berechnet, was im jeweiligen Schritt nicht berechnet wird, wird unverändert aufgeschrieben.

Die Rechenreihenfolge verändert sich durch Klammern, da diese immer zuerst ausgerechnet werden. Treten in einem Term mehrere Klammern, die ineinandergeschachtelt sind, auf, werden immer die innersten Klammern zuerst berechnet.

Anzeige

Die Rechengesetze der Addition

Kommutativgesetz (Vertauschungsgesetz)

  • Summanden bzw. Faktoren können beliebig vertauscht werden

    Anzeige

  • anwendbar bei Multiplikation und Addition
  • z.B.:  2 + 4 = 6 oder 4 + 2 = 6; oder 4 x 5 = 20 oder 5 x 4 = 20

Assoziativgesetz (Verbindungsgesetz)

  • durch das Einsetzen von Klammern werden Rechenvorteile sichtbar gemacht
  • anwendbar bei Multiplikation und Addition
  • z.B.:  22 + 27 + 48 = (22 + 48) + 27; oder 2 x 13 x 5 = (2 x 5) x 13

 

Lernziele:

  • Vorteilhaftes Berechnen von Termen durch Kommutativ- und Assoziativgesetz
  • Benennen der angewendeten Rechengesetze
  • Wiederholung und Vertiefung der Fachbegriffe

Aufgaben:

  • Terme berechnen
  • Rechengesetze benennen
  • Terme aufstellen
  • Fehler erkennen, begründen und berichtigen
  • Rechnen mit Klammern
  • Anwendung der Rechenstrategien in einer Sachaufgabe

Übungen zu den Rechengesetzen und zum Rechnen mit Klammern

Rechengesetze erkennen und anwenden, Terme aufstellen und ausrechnen
Rechengesetze der Addition 1

Fehler finden, Klammern auflösen, Sachaufgabe
Rechengesetze der Additon / Rechnen mit Klammern 2

 

 

Anzeige

Leichter lernen: Lernhilfen für Mathe in der 5. Klasse

 
Anzeige